Netzwerk Kultur Dresden – Leittext 2018

Viele Vertreter_innen der freien Szene in Dresden haben seit Herbst 2014 ihr kulturpolitisches Engagement in und für Dresden gebündelt. Damals angesichts drohender Kürzungen aus einer Notgemeinschaft hervorgegangen, hat das Netzwerk Kultur Dresden seither eine Vielzahl an konstruktiven Initiativen gestartet um die Situation für freie Kulturarbeit insgesamt in Dresden zu verbessern.

Natürlich geht es dabei auch um die Arbeits- und Lebensbedingungen der Akteure, ob Kulturmanager_innen, Künstler_innen aller Genres, Techniker_innen usw., egal ob angestellt oder als Freiberufler tätig. Deshalb lautet eine zentrale Forderung: Kultur fair finanzieren!

Ebenso wichtig sind uns aber auch Entwicklungsfragen unserer Stadt. Das Entwickeln und Diskutieren von Visionen, Fragen nach Zielen, konkrete Veränderungen in kulturpolitischen Strukturen, Kooperationen.

So gestaltet das Netzwerk Kultur den Entwicklungsprozess zur Bewerbung Dresdens als Kulturhauptstadt Europas mit. Nach der Konferenz der Konkurrenten im Herbst 2017 realisiert das Netzwerk in Kooperation mit dem Kulturhauptstadtbüro 2018 eine Reihe von Workshops und Veranstaltungen, um verschiedene Aspekte von Raum in der Stadt und ihrer Kultur zu diskutieren.

Für den Herbst 2018 bereiten wir uns auf die Diskussionen um den Kulturetat im neuen Doppelhaushalt der Stadt vor. Dazu erweitern wir gegenwärtig das Netzwerk und strukturieren unsere Gremien neu. Wir laden die Vertreter_innen der freien Kultur herzlich zur Beteiligung ein.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Email this to someone

Leave a Reply

*