Kontakt

Die Sprecher*innen des Netzwerk Kultur haben die Aufgabe, Entwicklungen und Tendenzen in der freien Kulturszene Dresdens zu verfolgen, Anliegen und Bedürfnisse der Akteur*innen zu formulieren und diese in die Arbeit des Netzwerks einfließen zu lassen. Folgerichtig sind die gewählten Vertreter*innen auch in den entsprechenden Sparten schöpferisch tätig. Sie dienen von nun an als Ansprechpartner*innen für Presse, Politik, Künstlerinnen und Künstler der Dresdner Kulturszene.

Bildende Kunst

Andrea Hilger andrea.hilger[at]ostrale.de
Peter Zimolong zimolong[at]gmx.net

Darstellende Kunst

Maike Lachenicht maike.lachenicht[at]gmx.de
Julius Skowronek skowronek[at]projekttheater.de

Literatur

Andrea O’Brien info[at]literaturhaus-dresden.de
Willi Hetze willi_hetze[at]gmx.de

Musik / Clubkultur

Frank Schöne frank.schoene[at]scheune.org

Filmkultur

Anne Gaschütz gaschuetz[at]filmfest-dresden.de
Till Grahl t.grahl[at]diaf.de

Soziokultur / Kulturzentren

Frank Eckhardt frank.eckhardt[at]riesa-efau.de
Jana Betscher j.betscher[at]dresdner.nu

Kulturelle Bildung

Maren Marzilger maren.marzilger[at]feuerwache-loschwitz.de
Jana Körner kultur[at]putjatinhaus.de

Erinnerungskultur

Uljana Sieber uljana.sieber[at]bautzner-strasse-dresden.de

Interkultur / Pressesprecher

Simon Wolf simon.wolf[at]kulturaktiv.org

Pressereferent

Stephan Zwerenz stephan.zwerenz[at]gmx.de

 


 

Kurzbiografien der Sprecher*innen

 

Bildende Kunst

Andrea Hilger (*1970 in Leipzig, geborene Moser) arbeitete und arbeitet an zahlreichen großen Theatern wie der Oper in Kiel, dem Staatstheater Cottbus, der Semperoper und dem Festspielhaus Hellerau in Dresden, dem Landestheater Coburg und in Museen und Galerien wie dem Deutschen Hygienemuseum, dem Kunsthaus in Dresden, der Galerie am Bollwerk in Neuruppin als Tänzerin, Choreographin, Lichtkünstlerin und bildende Künstlerin. Begründerin und Leiterin der internationalen Kunstausstellung Ostrale. Sie bestreitet zahlreiche Ausstellungen, Kurationen, Referate und Seminare international und national und brachte die OSTRALE in 15 europäische Städte.

Kontakt: andrea.hilger[at]ostrale.de
Website: www.hillumination.de / www.ostrale.de

 

Peter Zimolong (*1973 in Dresden) beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Kommunikation, der Offenheit für verschiedene Standpunkte, um diese miteinander zu teilen – einander mitzuteilen. Mit dieser Intention führte ihn sein Weg über verschiedene Tätigkeiten im sozialen Bereich, der Selbstreflexion im Studium und verschiedenen Weiterbildungen zur vordergruündigen künstlerischen Auseinandersetzung und Ausdrucksweise. Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler (BBK) / Künstlerbund Dresden e.V. Gründungsmitglied des Branchenverbandes der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e.V. „Wir gestalten Dresden“. Freiberufliche Tätigkeit in Systemischer Beratung & Fotografie.

Kontakt: zimolong[at]gmx.net
Website: www.peter-zimolong.de

 

Darstellende Kunst

Maike Lachenicht (*1990) studierte Soziologie in Göttingen, Culture, Arts & Media in Lüneburg, Bogotá. Projektkoordination 100in1Day-Hamburg, seit 2017 Engagement um nachhaltige Stadtentwicklung u. a. in Barcelona, Valencia und Jena. 2018-2019 Referentin für Projektmanagement und Beratung im Landesbüro Darstellende Künste Sachsen. Seit 2019 Referentin für Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit Servicestelle Freie Szene.

Kontakt: maike.lachenicht[at]gmx.de
Website: www.servicestellefreieszene.de

 


Julius Skowronek ist Geschäftsführer des ersten Dresdner Off-Theaters projektheaters in der Dresdner Neustadt

Kontakt: skowronek[at]projekttheater.de
Website: www.projekttheater.de

 

 

Literatur

Andrea O’Brien ist Geschäftsführerin des Literaturhaus Villa Augustin / Erich-Kästner-Museums.

Kontakt: info[at]literaturhaus-dresden.de
Website: www.erich-kaestner-museum.de

 

 

 

Dr. Willi Hetze (*1985 in Dresden) studierte Soziologie und Psychologie. Neben seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden ist er freiberuflicher Schriftsteller und Vorsitzender des Autorenvereins Dresdner Literaturner e.V.

Kontakt: willi_hetze[at]gmx.de
Website: www.literaturner.de

 

Musik / Clubkultur

Frank Schöne war 15 Jahre lang Booker und Mädchen für alles im Eastclub Bischofswerda. Zeitweise war er Mitherausgeber von Magazinen wie Sunnyside oder Down.Under. Frank Schöne veranstaltet jährlich das Underground Metal Festival „Morbide Festspiele“. Mehrere Jahre war er freier Konzertveranstalter mit Shows u.a. in der Chemiefabrik, AZ Conni oder Groovestation für Bands wie High on Fire, Locust, Eyehategod, Weedeater, Toxic Holocaust, Brutal Truth u.v.a.m. Seit 2014 ist Frank Schöne Booker und Programmverantwortlicher in der scheune Dresden.

Kontakt: frank.schoene[at]scheune.org
Website: www.scheune.org

 

Filmkultur

Anne Gaschütz (*1983 in Dresden) durchlebte bei der Dresdner Produktionsfirma filoufilm sämtliche Stationen der Filmproduktion. Seitdem hat sie vor allem in der Produktion und Aufnahmeleitung bei diversen Filmprojekten gearbeitet. Anne Gaschütz ist seit 2013 Mitglied der Internationalen Sichtungskommission des Filmfest Dresden, seit Januar 2019 stellvertretende Festivalleiterin und für die Festivalkoordination sowie das Forum Visegrád in Short(s) beim Filmfest Dresden verantwortlich.

Kontakt: gaschuetz[at]filmfest-dresden.de
Website: www.filmfest-dresden.de

 

 

Dr. Till Grahl ist seit Anfang des Jahres wissenschaftlich-künstlerischer Leiter des Deutschen Instituts für Animationsfilm (DIAF). Nach dem Studium der Amerikanistik und Kunstgeschichte arbeitete der gebürtige Dresdner zunächst als Filmjournalist und Leiter verschiedener Kinoredaktionen, bevor er an der TU Dresden zu filmhistorischen Themen forschte und zu strukturellen Veränderungen bei Remakes promovierte. Anschließend war er als Marketingleiter einer bundesweiten Kinokette tätig und arbeitete zuletzt für das Deutsche Jugendherbergswerk.

Kontakt: t.grahl[at]diaf.de
Website: www.diaf.de

 

Soziokultur / Kulturzentren

Frank Eckhardt ist Mitgründer, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter von riesa efau. Kultur Forum Dresden. Von Haus aus Künstler. Lebt seit langer Zeit in Dresden

Kontakt: frank.eckhardt[at]riesa-efau.de
Website: www.riesa-efau.de

 

 

 

 

Jana Betscher hat dipl.soz.wirt.univ. Studium der Volkswirtschaftslehre und Soziologie abgeschlossen (speziell Soziologie: Kommunikationswissenschaften), examinierte bei Winfried Schulz/ Prädikatsexamen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wirtschaftswissenschaftl. Fakultät. 1990 Mitgründerin und Herausgeberin des DRESDNER Kulturmagazins, bis 1999 Chefredakteurin, seither Geschäftsführerin. 2010 Initiatorin und Sprecherin der IG Kraftwerk Mitte, 2011 Mitinitiatorin des Branchenverbandes für Kreativwirtschaft in Dresden. 2014 Initiatorin, Mitbegründerin, Sprecherin Netzwerk Kultur Dresden.

Kontakt: j.betscher[at]dresdner.nu
Website: www.dresdner.nu

 

Kulturelle Bildung

Maren Marzilger ist Kunsthistorikerin M. A., Galerie- und Projektmanagerin in der Alten Feuerwache Loschwitz.

Kontakt: maren.marzilger[at]feuerwache-loschwitz.de
Website: www.feuerwache-loschwitz.de

 

 

 

 

 

Jana Körner arbeitet seit 2011 in der Geschäftsführung des Putjatinhauses, für den Förderverein Putjatinhaus e.V.

Kontakt: kultur[at]putjatinhaus.de
Website: www.putjatinhaus.de

 

Erinnerungskultur

Uljana Sieber (*1971) nach Tischlerlehre und Abitur Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie an der TU Dresden, Forschungs- und Auskunftstätigkeit zu deutschen und sowjetischen Kriegsgefangenen in der Dokumentationsstelle der Stiftung Sächsischer Gedenkstätten, seit 2011 Leiterin der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden.

Kontakt: uljana.sieber[at]bautzner-strasse-dresden.de
Website: www.bautzner-strasse-dresden.de

 

 

Interkultur / Pressesprecher

Simon Wolf ist Geschäftsführer (Kultur) des Kultur Aktiv e.V..

Kontakt: simon.wolf[at]kulturaktiv.org
Website: www.kulturaktiv.org

 

 

 

Pressereferent

Stephan Zwerenz (*1987 in Gotha), studierte Literatur- und Kulturwissenschaften, sowie Philosophie in Dresden. Ist seit 2010 als freier Schriftsteller, Künstler und Kurator tätig. Spielt Schlagzeug. Als Gründungsmitglied des Offspace Hole of Fame in Dresden gestaltet er in erster Linie das Literaturprogramm, kuratiert und organisiert dort aber auch andere Veranstaltungen wie etwa Konzerte, Ausstellungen, Vorträge, Workshops und genreübergreifende Projekte. Zur Zeit arbeitet er als freier Journalist, Kolumnist und Dramaturg in Dresden.

Kontakt: stephan.zwerenz[at]gmx.de
Website: www.stephan-zwerenz.blogspot.com / www.holeoffame.de